Zwischen Traditionshandwerk und neuesten Technologien – der Beruf des Uhrmachers

Uhrmacherschulen

Zahnräder, die präzise ineinandergreifen, Zeitmesser, die ganz genau die Uhrzeit anzeigen und dabei noch elegant aussehen – mechanische Uhren sind weit mehr als nur schöne Zeitanzeiger, denn sie verkörpern höchste Handwerkskunst und stehen zugleich für Prestige und Luxus. Doch wie wird man eigentlich zum Uhrmacher, zum Konstrukteur solcher sorgfältig gearbeiteten Gesamtkunstwerke? Grundsätzlich ist es ein Ausbildungsberuf, der in der Regel eine dreijährige Vollzeitausbildung umfasst, an deren Ende die Gesellenprüfung steht. Gelernte Uhrmacher können dann in Uhrenfachgeschäften, Reparatur- und Servicestätten sowie in der industriellen oder handwerklichen Uhrenherstellung arbeiten. Aber auch eine Anstellung im Verkauf beim Einzelhandel ist möglich. mehr

0

Zahnräder, die präzise ineinandergreifen, Zeitmesser, die ganz genau die Uhrzeit anzeigen und dabei noch elegant aussehen – mechanische Uhren sind weit mehr als nur schöne Zeitanzeiger, denn sie verkörpern höchste Handwerkskunst und stehen zugleich für Prestige und Luxus. Doch wie wird man eigentlich zum Uhrmacher, zum Konstrukteur solcher sorgfältig gearbeiteten Gesamtkunstwerke? Grundsätzlich ist es ein Ausbildungsberuf, der in der Regel eine dreijährige Vollzeitausbildung umfasst, an deren Ende die Gesellenprüfung steht. Gelernte Uhrmacher können dann in Uhrenfachgeschäften, Reparatur- und Servicestätten sowie in der industriellen oder handwerklichen Uhrenherstellung arbeiten. Aber auch eine Anstellung im Verkauf beim Einzelhandel ist möglich. mehr

0

Fernweh ahoi: Maritime Schmuckstücke – der Frühjahrstrend

Shell-Earrings-Orange

Sonne, Strand und Meer, daran erinnert uns der aktuelle Frühjahrstrend der maritim-angehauchten Schmuckstücke. Klassische Farben wie blau, rot und weiß kombiniert mit Motiven aus der Unterwasserwelt dominieren dabei die Schmuckkreationen, die Lust auf Urlaub machen. mehr

0

Sonne, Strand und Meer, daran erinnert uns der aktuelle Frühjahrstrend der maritim-angehauchten Schmuckstücke. Klassische Farben wie blau, rot und weiß kombiniert mit Motiven aus der Unterwasserwelt dominieren dabei die Schmuckkreationen, die Lust auf Urlaub machen. mehr

0

Die Uhrenbranche im Wandel

Wandel der Uhrenbranche

Vor einigen Jahren waren die Eigenschaften von Luxusuhren klar definiert: Ein Uhrwerk mit vielen Komplikationen in Kombination mit edlen Materialien machte aus einem gewöhnlichen Zeitmesser ein begehrtes Statussymbol, für das der Uhrenconnaisseur auch gewillt ist, hohe Summen auszugeben. mehr

0

Vor einigen Jahren waren die Eigenschaften von Luxusuhren klar definiert: Ein Uhrwerk mit vielen Komplikationen in Kombination mit edlen Materialien machte aus einem gewöhnlichen Zeitmesser ein begehrtes Statussymbol, für das der Uhrenconnaisseur auch gewillt ist, hohe Summen auszugeben. mehr

0

Nostalgie am Handgelenk

Junghans_Zeppelin_Driver Handaufzug_027-3608

Das gestalterische Vorbild für das neue Modell der Uhrenfabrik Junghans ist der Maybach DS 8 Zeppelin, Baujahr 1932 – ein Automobil, von dem weltweit noch 25 Exemplare erhalten sind. Dieses Fahrzeug steht für höchste qualitative Verarbeitung und absolute Leidenschaft. mehr

0

Das gestalterische Vorbild für das neue Modell der Uhrenfabrik Junghans ist der Maybach DS 8 Zeppelin, Baujahr 1932 – ein Automobil, von dem weltweit noch 25 Exemplare erhalten sind. Dieses Fahrzeug steht für höchste qualitative Verarbeitung und absolute Leidenschaft. mehr

0

Das Heer der Ringe

HerrDerRinge

Die Münchner Galerie Carl Weishaupt zeigt in einer Sonderausstellung  über 1000 Ringen aus vier Jahrtausenden. Die besondere Privatsammlung befindet sich im Familienbesitz und wurde für die Ausstellung durch weitere erlesene Ringe erweitert. Unter anderem stellt INHORGENTA MUNICH Aussteller Rudolf Biehler geschichtsträchtige Schmuckstücke zur Verfügung. mehr

0

Die Münchner Galerie Carl Weishaupt zeigt in einer Sonderausstellung  über 1000 Ringen aus vier Jahrtausenden. Die besondere Privatsammlung befindet sich im Familienbesitz und wurde für die Ausstellung durch weitere erlesene Ringe erweitert. Unter anderem stellt INHORGENTA MUNICH Aussteller Rudolf Biehler geschichtsträchtige Schmuckstücke zur Verfügung. mehr

0